22.2 C
Freiburg
Montag, 15. August 2022
StartPolitik & Gesellschaft

Politik & Gesellschaft

Anzeige

Da war der Scholz so stolz wie Olaf

Joe Biden ist der Chefkoch des Westens, wenn es um die Kriegshilfen für die Ukraine geht. Mit einem expliziten Lob hat er Olaf Scholz zum Oberkellner erhoben.

Lob & Lüge

Angela Merkel hat sich erstmals seit dem Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine ausführlich geäußert. Fehler will sie rückblickend nicht gemacht haben.

Wandlung durch Handlung

Robert Habeck war als grüner Superminister angetreten, um entschlossen der Klimakrise entgegen zu treten. Nun ruft er die Kohle zu Hilfe, um die Gaskrise zu bekämpfen.

Dann wächst die Welle nicht mehr

Krieg in Europa, Hungerkrise, Gaskrise, Inflation, Corona, Klimawandel – das ist der Mega-Tsunami.

Kommunikation als Katastrophe

Karl Lauterbach macht sich mit seinen Irrungen und Wirrungen immer mehr zum unverständlichen Onkel der Bundesregierung. Die FDP obsiegt.

Zwei Leuchttürme erstrahlen grün

Die Verdreifachung des Wählerzuspruchs in Nordrhein-Westfalen führt sogar die politische Konkurrenz auf das Wirken von Annalena Baerbock und Robert Habeck zurück.

Das Kraftzentrum ist abgestürzt

Nach der Bundestagswahl im Herbst 2021 war die FDP zusammen mit den Grünen quasi das Herzstück der kommenden Ampel-Koalition. Drei Landtagswahlen später spricht FDP-Chef Christian Lindner von einem „desaströsen Ergebnis.“ Wie kam das?

Meine Wenigkeit weist den Weg

Friedrich Merz konstatiert nach den CDU-Wahlsiegen in Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen, dass seine Partei „zurück auf Platz eins“ sei. Und die Strategie des Oppositionsführers heißt: Ich treibe den Scholz vor mir her.

Die Medien und die Propaganda

Wir sollten wissen, dass wir nichts wissen. Der Medienbetrieb wirft grundsätzliche Fragen auf.

Wie viel Wohlstand wird es noch sein?

Die Inflationsrate betrug im Mai 2022 in Deutschland 7,9 Prozent, mehr als seit 40 Jahren. Das Problem wird nicht einfach durch Ausgleichszahlungen des Staates zu lösen sein. Es ist auch eine Frage der Haltung: Wie viel Verzicht wird nötig sein?

Der alte Kniff des Autokraten

Der türkische Präsident Erdogan missbraucht das Einstimmigkeitsprinzip der NATO für eigene Zwecke.

Eine deutsche Dummheit

Die Debatte über deutsche Waffenlieferungen an die Ukraine ist sinnlos und schädlich.

Ich scholze, also bin ich Kanzler!

Olaf Scholz führt uns mit seinen Ausführungen direkt zu der Frage, was „Führung“ ist. Er täte gut daran, seine wenigen Worte sorgfältiger zu wählen.

Lauter Laien leiern laut

Während Wildentschlossene wie Anton Hofreiter ständig „schwere Waffen“ für die Ukraine fordern, warnen Prominente in einem offenen Brief an Kanzler Scholz davor, Putin einen Vorwand für die Eskalation des Krieges zu liefern. Über einen Disput.

Die Panzer mit den possierlichen Namen

Als Kind spieltest du „Auto-Quartett“. Dabei bist du ja in diesem Alter noch kein Auto selbst gefahren. Derzeit ist eine Art „Waffen-Quartett“ in Mode. Viele Leute beten deren Namen her.

Mit dem spitzen Finger der Moral

Es scheint, dass Abweichung in Deutschland stigmatisiert wird. Ist ja fast wie in Russland.

Der richtige Mann zur rechten Zeit

US-Präsident Joe Biden hat bei seiner Europa-Reise Zeichen gesetzt. Dazu gehört auch sein Stoßseufzer über Putin: „Um Himmels willen, dieser Mann kann nicht an der Macht bleiben.“

Großartig ist es, um die Gunst zu buhlen

Wirtschaftsminister Robert Habeck handelt aus der Not heraus, wenn er in Katar und den Vereinigten Arabischen Emiraten neue Energiedeals anbahnen will. Er sollte dies aber verbal nicht so auskleiden, als sei das ein Aufbruch in die „grüne“ Zukunft.

Die Sprache ist nicht ein Schrei

Manchmal zeigt sich die Doppeldeutigkeit der Sprache schon an einzelnen Worten wie etwa „Kriegsverbrechen“ oder „Unmenschlich.“ Erst recht bei Desinformations-Kampagnen. Die Sprache bemächtigt den Menschen. Aber sie selbst kann nie Wahrheit sein.

Das lässt sich nicht ins Verhältnis setzen

Wie kriegst du das Leid der Menschen in der Ukraine mit den steigenden Benzinpreisen in Deutschland zusammen? Es gibt zu einfache Schuldbilder. Der Krieg ist nicht fern.
Anzeige